Auf rund 600 Metern über Meer befinden sich auf dem Boden von Allmendingen die faszinierenden Tropfsteinhöhlen Guntelsey. Imposante Hohlräume, die leicht begehbar sind, geben Schutz vor dem Regen und dem Lärm der Stadt. Unterhalb der senkrechten Kalkwände tropft es stetig und es entsteht ein Biotop für lichtscheue Lurche.

Skurril und schön sind die Steingebilde. Wer etwas Fantasie mitbringt, sieht Muster, Tiere, ja gar Gesichter. Der wunderschöne Wald, die Auenlandschaft und das Bachbett laden zum Verweilen und Wurstbraten ein.

Hintergrund

Vor gerade einmal 300 Jahren haben die Berneroberländer den Lauf der Kander geändert und den Bach direkt in den Thunersee geleitet. Den Glütschbach hat man dann ins einstige Bett der Kander umgeleitet. Erfolgreich war der Eingriff in die Natur nicht. Dem Initianten wurde gar mit der Steinigung gedroht. Doch die idyllische Auenlandschaft, die um Guntelsey entstanden ist, genügt als Entschädigung für den Fehlgriff.

Zugang

Einige Parkplätze gibt es ganz in der Nähe der Tropfsteinhöhlen und der Grillstellen. Ansonsten parkt man beim Schiessstand.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren