Über 17 Kilometer erstreckt sich die Arterie der Natur durch die Orbe Schlucht. Sie führt am Wasserfall Le Day hinab und kreuzt das Viadukt von Vallorbe. An Staudämmen von Wasserkraftwerken vorbei und durchs Dorf Les Clées erreicht man nach etwas mehr als vier Stunden das Städtchen Orbe.

Hintergrund

Der Fauna wurde seit 1970 dank der Errichtung eines Naturschutzgebietes Ruhe zugesichert. Der Flora lässt man Raum zur Entfaltung. So sind Kiefernwälder, Oregano und Thymian sowie Wachholder und Orchideen keine Seltenheit entlang der Orbe. Wer sich etwas geduldet, finden Silberreiher, Gämse oder sogar Bieber und den Eisvogel entlang des Flusses.

Zugang

Von Vallorbe entlang der Orbe gibt es zahlreiche Wege und Abschnitte, die bis nach Orbe führen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren